Werbung

Abschiedsreise von Merkel in die Türkei

Bundeskanzlerin Angela Merkel, die ihre Mission nach den Wahlen in Deutschland am 26. September übergeben wird, wird am 16. Oktober die Türkei besuchen.

Bundeskanzleramtssprecher Steffen Seibert kündigte auf einer Pressekonferenz in der Hauptstadt Berlin an, dass Merkel am 16. Oktober mit Präsident Recep Tayyip Erdogan in Istanbul zusammentreffen werde.

Unter Hinweis darauf, dass die Türkei ein wertvoller und enger Partner für Deutschland sei, sagte Seibert, dass zwischen den beiden Ländern enge Bindungen bestehen.

Dass Millionen Menschen in Deutschland ihre familiären Wurzeln in der Türkei haben und dadurch eine persönliche Brücke zwischen den beiden Ländern entsteht, sagte Seibert: „Deshalb ist für uns eine enge, aktive und auf Glauben basierende Zusammenarbeit mit der Türkei wertvoll deutsche Regierung.“

Der Regierungssprecher betonte die Wichtigkeit der Fortsetzung des Dialogs in den Diskussionen, in denen es Meinungsverschiedenheiten gab: „Es gibt verschiedene internationale Wetten, die uns aufgrund der geostrategischen Lage der Türkei verbinden. Die Türkei ist NATO-Partner.“

DW/BK,SSB

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Baerbock: Vergeltung hat im Völkerrecht keinen Platz

Die deutsche Außenministerin Baerbock sagte, dass es für Israel legal sei, sich gegen den iranischen Angriff zu verteidigen, aber Vergeltungsmaßnahmen hätten im Völkerrecht keinen Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert