Werbung

Die britische Außenministerin Liz Truss

Der britische Premierminister Boris Johnson, der beim umstrittenen Abzug westlicher Truppen aus Afghanistan Ende August in die Kritik geraten war, hat heute offiziell die erwartete Kabinettsumbildung angekündigt. Johnsons Sprecher gab bekannt, dass Außenminister Dominic Raab in das Justizministerium und Handelsministerin Liz Truss in das Außenministerium berufen wurden. Es wurde festgestellt, dass Raab auch die Aufgaben des stellvertretenden Premierministers und Sprechers des House of Lords übertragen wurden.

Ernennung von Justizminister Dominic Raab, Staatssekretär

Raab vom Außenministerium ins Justizministerium zu holen, wird als Degradierung gewertet. Raab, 47, wurde scharf kritisiert, weil er während der Abzugszeit aus Afghanistan verspätet von seinem Urlaub auf Kreta, Griechenland, zurückgekehrt sei.

Raabs Nachfolger, der 46-jährige Truss, ist bei konservativen Wählern beliebt und gilt mit seinen zahlreichen internationalen Handelsabkommen, die er nach dem Brexit abgeschlossen hat, als erfolgreich.

Änderungen in anderen Ministerien

Infolge der im Kabinett vorgenommenen Änderungen wurden der Justizminister Robert Buckland, der Bildungsminister Gavin Williamson und der Wohnungsbauminister Robert Jenrick von ihren Missionen entlassen; Jenricks Nachfolger wurde Michael Gove, der Johnson nahe stand, und Williamsons Nachfolger war Nadhim Zahawi, der bisher die Impfkampagne der Regierung leitete.

In den Ministerien für Finanzen und Inneres wurden keine Änderungen vorgenommen.

Der Regierungssprecher sagte, die Kabinettsumbildung ziele darauf ab, ein starkes Team aufzustellen, um die Verschönerung nach der Pandemie adäquater voranzutreiben. Die von den Regierungen in England durchgeführte Kabinettsumbildung wird als eines der Instrumente interpretiert, mit denen der Premierminister seine Autorität festigt.

Reuters,dpa / HS,ET

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Biden: Putin ist für Nawalnis Tod verantwortlich

US-Präsident Biden macht den russischen Präsidenten Putin für die Vergiftung des russischen Oppositionsführers Nawalni verantwortlich. Für Einzelheiten anklicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert