Werbung

Kreuzimpfberatung von autorisierten Gesundheitsorganisationen in Europa

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) und das Europäische Zentrum für die Kontrolle und Prävention von Infektionskrankheiten (ECDC) berichteten, dass aufgrund der Zunahme von Covid-19-Ereignissen unterschiedliche Kreuzimpfungen vorgenommen werden können. In der Stellungnahme beider Institutionen hieß es, dass dank der Kreuzimpfung mehr Flexibilität bei den Impfprogrammen innerhalb der Europäischen Union (EU) gegeben werden könne.

Studien zeigen, dass die Kombination aus Vektorimpfstoffen, die von AstraZeneca und Johnson&Johnson entwickelt wurden, und Biontech- und Moderna-Impfstoffen, die durch mRNA-Technik hergestellt wurden, einen angemesseneren Antikörperspiegel und eine stärkere Reaktion von immunbildenden T-Zellen im Vergleich zur Verwendung von Eins-zu-Eins-Impfstoffen bietet alle Dosen. Dies gelte sowohl für die Erinnerungsdosis als auch für die Basisimpfungen.

Laut EMA und EDCD deuten die bisher erhaltenen Informationen darauf hin, dass die Immunität, die durch die Erinnerungsdosis mit einem anderen Impfstoff als dem vorherigen Impfstoff bereitgestellt wird, ausreichender ist als der reguläre oder sogar eins-zu-eins-Impfstoff. Es wird auch angegeben, dass gekreuzte Impfstoffe im Allgemeinen gut vertragen werden.

EMA und EDCD machen jedoch darauf aufmerksam, dass Studien zur Verwendung von Vektorimpfstoffen als zweite Dosis oder zur Herstellung von zwei Dosen von Impfstoffen mit unterschiedlichen mRNA-Impfstoffen nicht auf einem ausreichenden Niveau sind und Studien zu diesem Thema im Gange sind.

In der Erklärung der beiden Institutionen wird betont, dass die Kreuzimpfung in der Erinnerungsdosis Flexibilität bietet, wenn aus irgendeinem Grund kein Impfstoff verfügbar ist.

Die EMA und das ECDC haben diese Kreuzimpfempfehlung ausgesprochen, um die nationalen Impfkampagnen zu ergänzen, damit so viele Bürger der Europäischen Union so schnell wie möglich geimpft werden können. Beide Gesundheitsorganisationen innerhalb der EU haben EU-Bürger aufgefordert, ihre Impfungen abzuschließen und die Empfehlung zur Erinnerungsdosis zu befolgen.

Reuters/JD,EC

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Die Europäische Zentralbank hielt den Leitzins konstant

Die Europäische Zentralbank beließ die drei wichtigsten Leitzinsen zum fünften Mal in Folge im Einklang mit den Markterwartungen konstant bei 4,5 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert