Werbung

VW-Vermögen in Russland eingefroren

Ein Gericht in Russland hat entschieden, das Vermögen des deutschen Autoriesen Volkswagen (VW) hierzulande einzufrieren.

Der russische Autohersteller GAZ, der gemeinsam mit VW im russischen Nisni Novgorod produziert, reichte eine Klage gegen das deutsche Unternehmen ein und behauptete, dass es rund 16 Milliarden Rubel (194 Millionen Euro) verloren habe, nachdem sich VW im August letzten Jahres aus dieser Partnerschaft zurückgezogen hatte.

Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine im vergangenen Jahr will VW, das seine Aktivitäten in diesem Land eingestellt hat, sein Werk in Kaluga südlich der Hauptstadt Moskau verkaufen. In der Anlage, die über eine Kapazität von 225.000 Autos pro Jahr verfügt, wurden alle Aktivitäten seit März letzten Jahres eingestellt.

Reuters/ET,TY

DW

About admin

Check Also

Russland: England könnte auch rechtliche Absichten haben

Als Reaktion auf das Vereinigte Königreich erklärte Medwedew, der stellvertretende Vorsitzende des Sicherheitsrats, dass die Ukraine sich bis zum Ende verteidigen könne und dass sie die britischen Behörden als militärisches Ziel bewerten könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert