Werbung

30-Milliarden-Euro-Investitionsplan von Macron

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat einen 30-Milliarden-Euro-Investitionsplan zur Umstrukturierung der französischen Industrie sowie der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (F&E) angekündigt.

Bei der Veranstaltung mit Unternehmern im Elysee-Palast sechs Monate vor den Präsidentschaftswahlen sagte Macron: „Wir müssen den Krieg der Innovation und der Industrialisierung gleichzeitig führen. Wir brauchen ein Land, das mehr produziert.“

„Wir haben einige wichtige Entscheidungen 15 bis 20 Jahre später als einige unserer europäischen Partner getroffen“, sagte Macron und fügte hinzu, dass Frankreich wieder einmal weltweit führend in Innovation und Forschung und Entwicklung werden sollte.

„Start-ups spielen eine Schlüsselrolle“

Macron erläuterte den langfristigen Fahrplan „Frankreich 2030“ und wies darauf hin, dass beim Aufbau der Zukunft Frankreichs in der Branche neben den tief verwurzelten Industriegiganten kleine, agile Start-up-Unternehmen eine Schlüsselrolle spielen.

Macron erinnerte an die Gedanken, die er bei der Versorgung mit Schutzmasken während des ersten Ausbruchs der Covid-19-Pandemie gemacht hatte, und erklärte, dass es von entscheidender Bedeutung sei, dass Innovation und industrielle Produktion eng beieinander liegen, und sagte: „Wir müssen den Rahmen wieder aufbauen, der die Unabhängigkeit in gewährleisten wird Produktion für Frankreich und Europa.“

Grüne Industrie und Investitionen in die Kernenergie

Macron wies darauf hin, dass sie darauf abzielen, dass Frankreich bis 2030 zum Weltpräsidenten im Bereich grüner Wasserstoff aufsteigt und dass das Land in der Lage sein soll, in den nächsten zehn Jahren zwei Millionen Elektro- und Hybridautos sowie kohlenstoffarme Flugzeuge zu produzieren Jahre.

Der französische Präsident kündigte an, dass sie eine Investition von 4 Milliarden Euro im Verkehrssektor planen, und kündigte auch an, dass sie 1 Milliarde Euro in die Kernenergieerzeugung investieren werden, insbesondere in die Konstruktion kleiner Kernreaktoren.

Im vergangenen Jahr hatte die französische Regierung einen 100-Milliarden-Euro-Bauplan angekündigt, um den negativen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie entgegenzuwirken. Ein Großteil dieser Maßnahme war der Unterstützung umweltpolitischer Machtpolitik gewidmet.

rtr/UK,BO

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Die Europäische Zentralbank hielt den Leitzins konstant

Die Europäische Zentralbank beließ die drei wichtigsten Leitzinsen zum fünften Mal in Folge im Einklang mit den Markterwartungen konstant bei 4,5 Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert