Werbung

Die DEM-Partei Ankara gab ihre Kandidaten bekannt

Kandidaten der DEM-Partei für die Stadtverwaltung von Ankara

Die Sprecherin der DEM-Partei, Ayşegül Doğan, gab bekannt, dass die Kandidaten ihrer Partei für das Amt des Co-Bürgermeisters der Stadt Ankara ein ehemaliger HDP-Manager, der ehemalige Bürgermeister der Stadt Diyarbakır, Gültan Kışanak, der seit 2016 im Gefängnis sitzt, und der ehemalige Präsident der Menschenrechtsvereinigung (İHD), Öztürk Türkdoğan, sind.

Orte, an denen städtischer Konsens erreicht wurde

Der Sprecher der DEM-Partei, Doğan, gab auf der Pressekonferenz im Parteihauptquartier auch Auskunft über die Orte, an denen ein städtischer Konsens für die Kommunalwahlen am 31. März erzielt wurde. Doğan sagte: „Die Versöhnungsgespräche in den Städten gehen weiter. In einigen Regionen wurden Fortschritte auf dem Weg zu dieser Versöhnung erzielt, an einigen Orten wurden jedoch noch keine Fortschritte erzielt.“ „Das bedeutet nicht, dass die Straßen gesperrt sind oder nicht befahren werden können, die Verhandlungen laufen weiter“, sagte er.

Wo Konsens erreicht und aufrechterhalten wird

Der Sprecher der DEM-Partei erklärte, dass es einige Orte gibt, an denen ein städtischer Konsens erzielt werden kann: „Zum Beispiel sind Mersin, Akdeniz und Esenyurt Orte, an denen ein städtischer Konsens erzielt werden kann.“ In einigen Bezirken von Adana und Istanbul laufen die Verhandlungen noch. „In Urfa wurden unsere Kandidaten im Rahmen des Stadtkonsenses ermittelt und sind mit dem Stadtkonsens hervorgegangen“, sagte er.

Andere Kandidatenaussagen

Auf der Pressekonferenz gab Doğan auch die Co-Bürgermeisterkandidaten für Malatya, Bursa, Konya, Kocaeli, Gaziantep, Şanlıurfa, Aydın, Osmaniye, Kilis, Elazığ, Adıyaman und Tunceli sowie Kocaeli Dilovası bekannt.

About admin

Check Also

Besonderheit: Erdogan gab vor dem YSK-Treffen eine Erklärung ab

CHP-Vorsitzender Özgür Özel reagierte auf die Ablehnung des Antrags seiner Partei durch die YSK in Hatay. Özel erklärte, dass die YSK auf Anweisung Erdoğans gehandelt habe: „Erdoğan hat nicht die erforderliche Benachrichtigung über die Wahlen erhalten.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert