Werbung

EU warnt vor islamistischem Terrorismus in Europa

Ilkka Salmi, der Kommissar der Europäischen Union (EU) für Terrorismusbekämpfung, forderte die Europäer auf, sich „der Bedrohung durch den Terrorismus in Europa bewusst zu sein“, und stellte fest, dass die Bedrohung durch den islamistischen Terrorismus auf dem gesamten Kontinent auf „hohem Niveau“ fortbesteht.

Salmi sagte: „Auch wenn das Kalifat (ISIS) im Irak und in Syrien besiegt ist, müssen wir bedenken, dass die Ideologie von ISIS fortbesteht und Auswirkungen auf die Sicherheit Europas hat.“

Salmi machte auf die rechtsextreme Gewalt in Deutschland und anderen EU-Ländern sowie auf die Bedrohung durch islamistischen Terrorismus aufmerksam und sagte, dass Rechtsextremismus von einigen Mitgliedstaaten als „hohes Risiko“ angesehen werde, und sagte: „Deutschland und andere Länder weisen darauf hin dass sie dies als echte Bedrohung ansehen.“

„Ich komme aus humanitären Gründen aus Afghanistan“

Salmi hält es für möglich, dass radikale Islamisten mit dem Zustrom von Einwanderern gekommen sein könnten, nachdem die Taliban die Verwaltung in Afghanistan übernommen hatten.

Salmi unterstrich, dass „die Nutzung stillschweigender Verfahren durch Terroristen oder Personen, die mit terroristischen Gruppen in Verbindung stehen, um in die EU einzureisen, eine geringe Möglichkeit ist“, und betonte, dass diese Menschen in erster Linie aus humanitären Gründen in die EU kommen. Er erklärte jedoch, dass die Mitgliedstaaten ermutigt würden, diejenigen, die aus Afghanistan in die EU kamen, genau zu prüfen. Salmi betonte auch, dass Sicherheitsbehörden „auf jede Aktivität vorbereitet sein müssen“.

AFP / SSB,ET

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Nawalnis Team: Die Leiche ist nicht dazu da, Spuren zu beseitigen

Das Team des russischen Oppositionsführers Alexej Nawalni erklärte, dass die Vernichtung von Beweisen für die Vergiftung Nawalnis nicht erlaubt sei. Details finden Sie in unseren News.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert