Werbung

In Libyen inhaftierte türkische Staatsbürger frei

Es wurde berichtet, dass sieben türkische Staatsbürger, die vor zwei Jahren in Ostlibyen inhaftiert waren, freigelassen wurden.

In der Erklärung des Außenministeriums zu diesem Thema heißt es: „Sieben unserer Bürger, die im Osten Libyens inhaftiert waren, wurden aufgrund des intensiven Kontakts und der durchgeführten Arbeit sicher nach Hause gebracht“. In der Erklärung hieß es, die Botschaft von Tripolis und die Nationale Geheimdienstorganisation (MIT) würden die Situation der Bürger immer verfolgen und „starke Anstrengungen unternehmen“, um sie freizuhalten. In der Erklärung erklärte das Außenministerium: „Wir danken den Regierungen von Libyen und Katar, insbesondere allen unseren relevanten Institutionen, die zum Prozess der Befreiung unserer Bürger beigetragen haben.“

Laut den Nachrichten von DHA verstärkte auch die Qatar Intelligence Organization ihre Bemühungen, Bürger in die Türkei zu bringen. Es wurde bekannt gegeben, dass die in die Türkei gebrachten Bürger İlker Sıhhat, Doğan Kıssa, Nurettin Çalık, Halil Gözel, Ahmet Selvi, Hidayet Yaprak und Abdul Samet Akçay waren, die in vielen Restaurants in Libyen arbeiteten.

Es wurde berichtet, dass Präsident Recep Tayyip Erdoğan mit den nach Hause zurückkehrenden Bürgern telefoniert und ihre „Gute Besserung“-Wünsche übermittelt hat.

DHA / BÖ,ET

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

EU-Erdbebenhilfekonferenz beginnt

UN, G20- und Golfstaaten sowie internationale Finanzinstitutionen werden auch an der von der EU ausgerichteten internationalen Geberkonferenz in Brüssel teilnehmen. Die EU bekräftigte ihre langfristigen Säulen für die Türkei und Syrien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert