Werbung

Papst: Das Mittelmeer hat sich in einen Friedhof ohne Grabsteine ​​verwandelt

Das geistliche Oberhaupt der Katholiken und Staatsoberhaupt des Vatikans, Papst Franziskus, besuchte das Flüchtlingslager Black Summit auf der griechischen Insel Lesbos. Der Papst kam mit den Flüchtlingen, meist Kindern, hierher.

In seiner Rede auf dem Camp kritisierte der Papst die „Gleichgültigkeit“ der Regierungen der Europäischen Union (EU) gegenüber dem Schicksal der Flüchtlinge und den Gründen für die Migration und sagte: „Das Problem der Einwanderung sollte nicht immer auf ihre Vielfraße gelegt werden, als ob es niemanden etwas angeht und es eine unnötige Belastung wäre.“ „Die Geschichte lehrt uns, dass Isolation und Nationalismus katastrophale Folgen hatten“, sagte Papst Farnçesko und erklärte, dass sich das Mittelmeer, die Wiege vieler Zivilisationen, in „einen kalten Friedhof ohne Grabsteine ​​und einen Spiegel des Todes“ verwandelt habe, und sagte: „Ich Ich bitte Sie, diesen Zusammenbruch der Zivilisation zu stoppen.“

Die griechische Präsidentin Katerina Sakelaropulu, die den Papst bei ihrem Besuch begleitete, dankte dem Papst und sagte, dieser Besuch sei ein „Zeichen der Verbundenheit“. Sakelaropulu sagte, dass sich die Situation seit 2016 stark verbessert habe, und sagte, dass das Problem der Einwanderung weiterhin ungelöst bleibe.

Zweiter Besuch des Papstes

Papst Franziskus, 84, stattete 2016 den Ägäischen Inseln einen Besuch ab und nahm drei syrische muslimische Familien in den Vatikan auf, die im Lager Moria auf Lesbos Zuflucht suchten.

Nachdem das Lager Moria, das der Papst auf Lesbos besuchte, nach Ausbruch des Feuers evakuiert wurde, wurden die Einwanderer auf der Insel im Lager Black Summit untergebracht. Derzeit leben 2.200 Einwanderer in dem Lager mit einer Kapazität von 8.000. Migranten dürfen das Camp einmal pro Woche verlassen.

AFP,KNA / BÖ,ET

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

5 Frauenmorde am selben Tag in Wien

Am Freitag wurden in einem Wiener Bordell drei Damen getötet. Am selben Tag wurden in einer Wohnung in der Stadt die leblosen Leichen einer Mutter und ihrer Tochter gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert