Werbung

Soylu an 10 Botschafter: Sie sind unhöflich

Innenminister Süleyman Soylu reagierte auf die 10 Botschafter, die die Umsetzung der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) gegen den seit 4 Jahren inhaftierten Geschäftsmann Osman Kavala forderten.

In einer Rede zum 46. Jahrestag der Hak-İş-Konföderation sagte Soylu: „Sie sind entweder rücksichtslos oder unhöflich! Er wird sagen, dass es 10 Botschafter in der Türkei geben wird, entfernen Sie diesen Mann. Morgen werden sie uns möglicherweise bitten, auch Apo zu entfernen . Morgen wollen sie vielleicht, dass wir Selahattin Demirtaş entfernen, der der Täter, Direktor, Spielzeug der PKK ist und auf den er stolz ist“, sagte er.

Zehn Botschafter, darunter die Botschafter der USA, Deutschlands und Frankreichs in Ankara, wurden ins Außenministerium vorgeladen und der „Ungerechtigkeit und Politisierung des Falls Kavala“ beschuldigt. Präsident Recep Tayyip Erdoğan hielt nach seiner Rückkehr von der afrikanischen Sorte eine Rede vor Pressevertretern im Flugzeug und bezog sich auf Osman Kavala, in der er sagte: „Diejenigen, die diesen Soros-Rückstand verteidigen, versuchen, ihn loszuwerden Außenminister, wir können es uns nicht leisten, sie in unserem Land aufzunehmen.“

„Die Entscheidung der grauen Liste ist politisch“

Soylu kommentierte auch, dass die Türkei von der International Financial Action Task Force (FATF) auf die „graue Liste“ gesetzt wurde, weil sie nicht genug gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung unternehme. Soylu sagte: „Wir wissen, dass dies nicht die Wahrheit ist, es ist eine politische Entscheidung. Es ist immer noch unmöglich, diese Diskriminierung in unseren Beziehungen zu Europa zu verstehen.“ Er sagte: „Europa finanziert den Terrorismus, es ist Europa, das den Terrorismus antreibt, und es sind Europa und der Westen, die den Terrorismus lenken“, sagte Soylu. Wir sind diejenigen, die leben. Aber sie geben der Türkei die Schuld“, sagte er.

DW/EG, DA

©Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Gefahrenwarnung in İliç am Beispiel von Şebinkarahisar von TEMA

Warnung, dass die TEMA-Stiftung am Beispiel von Şebinkarahisar auf die zunehmenden Naturgefahren in İliç aufmerksam macht. Ein Aufruf, das Bewusstsein für die Risiken von Naturkatastrophen zu schärfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert