Werbung

Finanzminister gewechselt: Nabati ersetzt Elvan

Präsident Recep Tayyip Erdoğan ersetzte den Finanzminister, da der Druck auf die türkische Lira (TL) weiter nachließ.

Lütfi Elvan, der nach dem Rücktritt von Erdoğans Schwiegersohn Berat Albayrak am 10. November letzten Jahres zum Finanzminister ernannt worden war, verließ diese Mission ein Jahr später. Am Mittwochabend wurde bekannt gegeben, dass Elvans Stellvertreter Nureddin Nebati per Präsidialerlass in das Finanzministerium berufen wurde.

Nureddin Nebati teilte bei seiner Ernennung zum Finanzministerium Folgendes in den sozialen Medien mit:

„Möge Mylord mir die Fähigkeit verleihen, die Pflicht des Ministeriums für Finanzen und Finanzen zu erfüllen, was unser Präsident für würdig erachtet, und ich hoffe, dass ich des Vertrauens würdig bin, das er in uns gezeigt hat.“

Nureddin Nebati, als stellvertretender Finanz- und Finanzminister, lobte in der vergangenen Woche mit seinen Social-Media-Posts Erdogans Niedrigzinspolitik.

Nach diesen Posten wurde kommentiert, dass Nabati ins Finanzministerium gebracht werden könnte.

Erdogan pocht auf niedrige Zinsen

Aufgrund des Beharrens von Präsident Erdogan auf niedrigen Zinsen und der Zinssenkung der Zentralbank um 400 Basispunkte in den letzten drei Monaten, trotz einer Inflation von 20 Prozent, verliert TL seit einiger Zeit an Wert. Erdogans Aussage in der TRT-Gemeinschaftssendung am Dienstagabend, dass die Zinssenkung bis zu den Wahlen 2023 andauere, erhöhte den Druck auf die TL weiter.

Am Mittwoch intervenierte die Zentralbank am Devisenmarkt, um die Lira zu stützen, die allein im vergangenen Monat fast 30 Prozent gegenüber dem Dollar verloren hat, aber diese Intervention war nicht sehr effektiv. Die Inflation in der Türkei liegt derzeit bei rund 20 Prozent. Erdogan argumentiert, dass hohe Zinsen zu Inflation führen und pocht daher auf Zinssenkungen.

AFP,dpa/TY,DW,SSB

© Deutsche Welle Englisch

DW

About admin

Check Also

Hafize Gaye Erkan ist zurückgetreten, neuer Vorsitzender Fatih Karahan

CBRT-Präsidentin Hafize Gaye Erkan gab bekannt, dass sie von ihrem Amt zurückgetreten sei. Der stellvertretende Vorsitzende Fatih Karahan wurde mit der Unterschrift von Präsident Erdoğan im Amtsblatt in diese Position berufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert